Auf dem Rennsteig

 

Hänsel und Gretel hätten es schwer, denn auf dem Rennsteig kann sich niemand verlaufen.
Das grosse R ist unübersehbar. Ältester und meistbegangener Fernwanderweg. Perfekt markiert, alle 2 km eine Schutzhütte, und wunderschöne Aussichtspunkte. Der höchste Punkt 916 m ü.M. Ein wirkliches  Highlight für Wanderer!
Gut begangen, aber zu meiner Zeit nicht überlaufen. Komfortable Unterkünfte mit preiswerte Übernachtungen alle 10 km. Mitten im Wald: ein Stand mit Thüringer Bratwurst…es wurde wirklich an alles gedacht.

5 Kommentare

  • Uwe

    Hi Berthold,
    wir müssen uns nicht sorgen, da wir nur von Würsten lesen (auch zum Zmorgä?)? Ich habe bislang nichts von einem feinen Müsli gelesen (dick oder dünn) oder es überflogen..! Ohne Müsli geht es doch nicht, oder?
    Letzten Freitag saßen wir am Lagerfeuer (mit Andrea, dass Du auch im Bilde bist, wo sie am Fr war) und machten uns unsere Gedanken. Wir am warmen Feuer, DU unter der kalten Brücke, leichter Geruch wie ein Klo-Schaar, frustriert..! Andrea unterbrach unsere Unterhaltung mit einem Satz. „Er hat eine Pension“ und wir waren sooo erleichtert. Vielleicht mit einem Fertigmüslifrühstück oder einer Wurst.
    Viel Spaß weiterhin….bist schon ganz schön weit gekommen.
    Grüssli Uwe

    • Chef

      Hi Uwe, schön das es Dir nicht Wurst ist, was ich esse. Nein, so schlimm ist es nicht mit der Thüringer Rostbratwurst. Aber es gibt wirklich mehr Wurstbuden als bei uns Gänseblümchen. Das mit dem Müsli ist so. Aber als flexibler Wanderer habe ich mich auf Frühstücksbrötchen und Kaffee umprogrammiert. Es gibt auch ein Leben ohne Müsli. Trotzdem fehlt es. Nicht nur mir, sondern auch meinem Kollegen, dem Darm! Ja, ich bin schon (fast in Bayern) aber Bayern ist verdammt gross. So in 2-3 Tagen werde ich Thüringen verlassen. Am Grenzpfahl steht bestimmt eine Wurstbude…ich werde noch einmal Eine essen. Mit Senf. Uwe…vielen Dank für die netten Zeilen, wünsche die alles Gute viele Grüsse an Sandra und den Rest der Welt.

  • Willi Abend

    Hallo Berthold
    Ich nochmal, ich meinte natürlich den Südwind – sonst riechen wir ja Dich.
    Übrigens kommt Deine Frau auch zum Stammtisch, nur damit Du weißt wo sie ist.
    Nochmals Grüße von Willi

  • Willi

    Hallo Berthold,
    Da ich mittlerweile offiziell Rentner bin habe ich etwas Zeit Deine Reiseberichte zu lesen.
    Super interessant-wenn nur das Laufen nicht wäre. Ich habe Dir eine Einladung für den nächsten Stammtischtreff zugesandt, gehe aber davon aus, daß es Dir bis Samstag nicht reicht,obwohl Du schon sehr weit gekommen bist.
    Am Anfang war es ja noch recht kalt aber jetzt heizt es richtig – die Frage ist was ist schlimmer.
    Am schlimmsten ist der Durst, und deshalb trinken wir auf Dein Wohl und Gesundheit genau
    Zwei Bier -das Erste und das Letzte- natürlich Alkoholfrei und auf dem Grill liegen
    Migroservelat, bei Nordwind kannst Du es riechen.
    Halt durch
    Viele Grüße. Willi

    • Chef

      Hoi Willi… willkommen im Club. Danke für Deinen freundlichen Kommentar. Leider reicht es kaum auf den nächsten Samstag. Ich werde aber zusätzlich zu meinem Etappenbier ( m.A.) auch ein zweites Stammtischbier ( m.A.) trinken. Das mit der Wärme hat mich hier im Thüringer Wald auf 800 m.ü.M. noch nicht erreicht. Heute Nachte hatte es hier 4 Grad. So langsam dürfte Petrus den Kühlschrank zu machen. Schöne Grüsse an Alle.

Schreibe einen Kommentar zu Willi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.