Die ersten 200 Km

Anklicken zum vergrössern.

 

Nun bin ich schon 220 km gelaufen. Die Strecke führte mich von Krusau/Flensburg über Schleswig, Eckernförde, Kiel, Plön, Lübeck bis nach Lauenburg an der Elbe. Im Schnitt waren es täglich 7 bis 10 Höhenmeter. Flachland halt! Dafür sehr viel Wasser zuerst Ostseeeküste dann Binnengewässer, Kanäle, Flüsse und Seen. Dass der Norden so wasserreich ist, habe ich mir nicht vorgestellt. Es macht das Wandern nicht einfacher. Ohne Brücken und Fähren kommst du nicht weiter. Umwege über mehrere km sind vorprogrammiert.
Im Zelt zu schlafen ist mir zu kalt ( +2°C  in der Nacht). So trage ich halt ein Zelt mit, gehe aber in Pensionen oder Gästehäuser das Angebot ist gross. Ich hoffe es wird irgendwann mal wärmer und kann Campingplätze nutzen. Das Wandern geht immer besser, eine Etappe von 37 km habe ich gut verkraftet, im Schnitt sind es aber nur 25 km. Kein Muskelkater, keine Blasen, der Rücken hat sich mit dem Rucksack angefreundet… es macht Spass.
Das Wetter ist für Mai recht kalt. Sonne, Regen, Schneegraupel, Wind und Sturm…die ersten drei Wochen boten das volle Repertoire!
Aber…in jeder Dorfbäckerei gibt es phantastische Zimtschnecken! Ich glaube Zimt wärmt.

4 Kommentare

  • Nachbarin Katja

    Hallo Berthold – Deine Karte ist heut wieder im Heimathafen angekommen 🙂 Du bist ja schon fast wieder hier! 🙂 Lass Dir doch Zeit! 🙂 LG Nachbarin Katja

  • Udo Stäbler

    Wir sind jetzt in Ampolla, Katalonien. Aufzwee Tagen Fahrt erlebten wir alle verfügbaren Wetterereignnisse. Schneesturm, Regen, Frost, Sturmböen und eisige Kälte …
    Selbst it im Norden von Spanien kommt man momentan nicht ins Schwitzen. Tagestemperaturen erreichen nicht die 20 Grad Marke.
    Grüße von den TUL´s

  • Philipp

    Durch das nordische Flachland zu laufen ist momentan wahrscheinlich keine sooo schlechte Idee.
    Waren gestern in Glarus bei Schwanden und sind heute Morgen auf 1100 m von 20 cm (!) Neuschnee überrascht worden.
    Leider hatte ich keine Zaubersocken dabei aber die Winterreifen waren zum Glück noch montiert.

  • Simone Danner

    Beim nächsten Kehrpaket schicken wir dann kg-Weise Zimt mit 🙂
    Liebe Grüße vom Bodensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.