Eine Nacht im Damenstift Kloster Medingen

„Übernachtung im Frauenkloster“ klingt ja sehr spannend… ist aber unspektakulär. Nach 27 km Wegstrecke raffte ich mich noch auf, um ein Kloster zu besichtigen. Grosse Anlage, alte Mauern, 12.Jhd., sehr ehrwürdig und kaum bewohnt.
Leicht verschmutzt, mit Rucksack und Dreckschuhen kommt man immer ins Gespräch. Auch mit Klosterfrauen. Also erzählte ich meine Story und fragte wo eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden sei. Die spontane Antwort: kein Problem, wir haben Gästezimmer.
So fand ich mich 10 Minuten später in einem blitzsauberen Zimmer mit 20 cm Schlüssel, Inventar aus den Sechzigern und über allem ein leichter Maiglöckchen-Weihrauch-Mottenduft. Um 18:30 Uhr gemeinsames Abendessen mit Kräutertee. Alles Perfekt!
Ich habe in teuren Hotels schon sehr viel schlechter übernachtet und auch wesentlich schlechter gegessen.
Da mein Gang eine Wanderung und keine Pilgerfahrt ist, war ich beim Spenden-Opferstock dann etwas grosszügiger.

5 Kommentare

  • Helmut Geitlinger

    Ich verfolge dein Abendteuer so gut es geht.

    Bei diesem Wetter ist es nicht so schön da musst du halt irgendwo unterstehen.

    • Chef

      Helmut, vielen Dank für Deine Kommentare. Ich freue mich jedes mal wenn ein Beitrag kommentiert wird, etwas von zu Hause hören ist ja immer schön. Richte bitte den Turnkollegen schöne Grüsse aus…sie dürfen gerne alle am Blog teilnehmen, ich konnte nur nicht jedem eine Karte senden.
      Das Wetter, heute war ein durchgehend sonniger Tag, ist gar nicht so schlimm. Ich verwende seht gutes Material und bleibe trocken, auch nach 25 km im Regen. Also turnt recht schön…seid brav zu Anna und viele Grüsse an Alle.

  • Heini Wiesmann

    Interessant deine Berichte, wünsche Dir weiterhein schöne Wandertage.

  • Helmut Geitlinger

    Habe den ersten Bericht gelesen, mach weiter so ich bewundere Dich, die Karte ist angekommen. War von Mittwoch 8.5.19 bis Sonntag 12.5.19 in Leipzig aber mit dem Zug. Ich wollte nicht mit dem Auto so weit fahren
    und Du gehst zu Fuss noch ein Stück weiter. Ich wünsche Dir gutes Durchhaltevermögen denn da hast Du Dir viel vorgenommen.

    Gruss Helmut

  • Anna Spalinger

    Karte ist angekommen. Ich habe heute deinen Turnkameraden die Grüsse von dir ausgerichtet. Gespannt verfolge ich nun deine Wanderung!
    Liebe Grüsse Anna

Schreibe einen Kommentar zu Chef Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.