Schnörkellos

 

 

Von wegen Schnörkellos! Hier in Oberschwaben (Barockstrasse) hat alles Schnörkel. Das Rathaus, das Spritzenhaus, das Bushäusle, auch Tierställe sind „barockisiert“ . Ochsenhausen, Bad Schussenried, Bad Saulgau…alles Städte mit barocken Klosteranlagen und repräsentativen Stadthäusern. Die damaligen Handwerker erstellten solche Gebäude und Klosteranlagen teilweise innerhalb von 10 Jahren. Heute unvorstellbar!

In Bad Schussenried steht eine grosse Klosteranlage. Dort lebte von 1575 bis 1625 der Mönch Caspar Mohr, er beschäftigte sich intensiv mit dem Fliegen,baute Flugapparate aus Gänsefedern und bastelte halt so rum. Pater Mohr, galt als Genie und als sehr klug. Der amtierende Abt war jedoch noch gescheiter (muss er ja, als Chef) den der Abt verweigerte dem klugen Spinnerpater den Sprung aus dem dritten Stock, um ein Fluggerät zu testen.

Der aufwändig ausgestattete Bibliothekssaal im Schussenrieder Kloster ist im Stil des Rokoko gestaltet. Rokoko, das ist noch wilder und glamouröser als Barock. Bild oben.
Motto des grossen Freskos: Wissen und Weisheit. In diesem Deckenfresko wurde neben Göttern, Heiligen und alten Griechen auch unser Pater Mohr mit seinem Gänsefederflugapparat abgebildet. Die Jungs aus dem Kloster hatten durchaus Sinn für Humor und schräge Typen.

Als einziger Besucher im Bibliothekssaal konnte ich mir Zeit lassen. Ich setzte mich hin,  schaute das Deckengemälde mit diesem Pater Mohr und seinen Gänsefederflügeln an..und hatte so meine Gedanken:

Innert zehn Jahren fertiggestellt? Dabei fällt mir sofort der Berliner Flughafen ein. Dieser wäre mit Handwerkern aus dem 18.Jahrhundert schon längst betriebsbereit. Überhaupt ? Ein barock gestalteter Flughafen mit Stuck und Fresken würde garantiert den heutigen Rechte-Winkel-Glas-Beton-Stahl-Gebäude-Klötzen die Show stehlen. Japanische Fluggäste wären total wild auf diesen Airport.
Der Vatikan als Namenssponsor tauft den Flughafen auf den Namen: Himmel-fahrt!
Schliesslich gibt es auch die Allianz- Arena und die Nivea- Halle.
Freskenmaler bräuchten keine neuen Motive. Die Bildmotive mit fliegenden Engeln und Himmel könnten bestens in das Flughafenthema integriert werden.
Dauerbeschallung in der Ankunftshalle mit: “ Vom Himmel hoch da komm ich her…“
Die Dauerschleife in der Abflugshalle wäre : „Hoch sollst du leben…“
Pater Mohr hätte seine Freude an so einer Spinnerei.

Die nächste Führung kommt in den Bibliothekssaal. Sprachlich erkenne ich sofort: Berliner!
Soll ich es dieser Gruppe schon mal verraten?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.